Holiday insurance

Every customer should have travel cancellation insurance. This is the only way to minimise potential damage in the event of a trip not being taken or a trip being cancelled. In our guide, we not only give you tips on what is important, but also tell you how to protect yourself.

Travel cancellation

What is a travel cancellation?

A trip cancellation is an unforeseen cancellation of a planned trip due to a serious, unexpected illness, for example. With travel cancellation insurance, you can protect yourself against the high costs that are usually associated with cancelling a trip. It covers the cancellation costs charged by hotels and airlines, for example. The extent to which these costs are then borne depends on the scope of the insurance cover, the chosen sum insured and the chosen excess.

You can take out cover against cancellation up to 14 days before the start of your trip, or even up to 3 days after booking if you book last minute. You take out cover once and are insured worldwide all year round.

  • Reimbursement of the contractually owed cancellation costs
  • Reimbursement of travel agency fees and handling charges
  • Reimbursement of the contractually owed rebooking costs
  • Reimbursement of the single room supplement in the event of cancellation by a fellow traveller
  • Reimbursement of additional costs such as additional accommodation and board costs or unused travel services in the event of delayed commencement of travel
  • Reimbursement of costs in the event of delayed departure due to delays in public transport
  • Reimbursement of costs in the event of delayed departure caused by breakdown/accident of own motor vehicle
  • Reimbursement of care or nursing costs for relatives who fall seriously and unexpectedly ill before the journey
  • Advice in the event of travel cancellation

Die Leistungen einer Reiserücktrittsversicherung können Sie für einen Reiserücktritt nur dann in Anspruch nehmen, wenn ein dafür versichertes Ereignis vorliegt.

 Versicherte Ereignisse bei einem Reiserücktritt – Beispiele

  1. Sie werden vor der Reise krank und Ihr Arzt attestiert Ihnen eine Reiseunfähigkeit, Sie müssen aufgrund unerwarteter Erkrankung von Ihrer gebuchten Reise zurücktreten. Bereits eine Lungenentzündung kann als schwere, unerwartete Erkrankung für eine Flugreise gelten. 
  2. Ihr Kind (25), das im Rahmen eines Familienvertrages abgesichert ist, wird vor der Reise krank und kann daher nicht in den Urlaub fahren. Sie müssen als gesamte Familie von der Reise zurücktreten.
  3. Ihre Mutter, die mitreist, erhält vor Antritt der Reise eine gerichtliche Ladung. Der Gerichtstermin findet im Zeitraum Ihrer Reise statt. Sie müssen die Reise stornieren.
  • Sie selbst als Versicherungsnehmer
  • die mitversicherten Personen im Rahmen des Familienvertrages
  • die Risikopersonen

Bei Reiserücktritt erhalten Sie Leistungen,

  • wenn Sie als versicherte Person Ihre Reise aus einem versicherten Grund nicht antreten können und die Reise stornieren müssen
  • wenn eine mitversicherte Person aus dem Familienvertrag die Reise aus einem versicherten Grund nicht antreten kann und daher die Reise storniert werden muss
  • wenn Sie auf Ihrer Reise die Anreise mitgebucht haben und die Reise aus einem versicherten Grund erst verspätet antreten können
  • wenn ein öffentliches Verkehrsmittel mindestens 2 Stunden Verspätung hat und Sie deshalb das mitgebuchte Anschlussverkehrsmittel verpassen und damit die Hinreise verspätet fortsetzen
Bei Reiserücktritt erhalten Sie keine Leistungen,
  • wenn Sie zum Zeitpunkt des Abschlusses der Versicherung von dem Eintritt des Versicherungsfalles wussten bzw. damit rechnen mussten
  • wenn der Versicherungsfall wegen Krieg, inneren Unruhen, Kernenergie, Terrorwarnungen oder Anschlägen eingetreten ist
  • wenn Sie mit einer Täuschung versuchen, die Höhe oder den Grund der Leistung zu beeinflussen